Plagiatsprüfung

 

Ein Plagiat ist lt. DUDEN „die unrechtmäßige Aneignung von Gedanken, Ideen o. Ä. eines anderen auf künstlerischem oder wissenschaftlichem Gebiet und ihre Veröffentlichung – und somit Diebstahl geistigen Eigentums und in der Regel eine Urheberrechtsverletzung“.

 

Bei einer Plagiatsprüfung wird ein (meist wissenschaftlicher) Text einer Überprüfung im Hinblick auf nichtgekennzeichnete fremde Teile aus dem Internet unterzogen, dazu wird ein Prüfbericht erstellt.

 

Dr. Grit Zacharias
Druckversion Druckversion | Sitemap
© Textwache